Pflege in Belarus

Deutsche in Belarus, Belarussen in Deutschland
Antworten
NataschaW
Beiträge: 27
Registriert: Fr 23. Jul 2021, 20:55

Pflege in Belarus

Beitrag von NataschaW »

Bei meiner Mutter in Belarus zeichnet sich so langsam ab, dass Sie irgendwann wegen Demenz pflegebedürftig werden wird.
Wisst ihr, ob es in Belarus ordentliche Betreuungsplätze gibt oder Pflegekräfte ihre Dienste privat anbieten?

Von den offiziellen Heimen hört man nur das Schlimmste.
Mosyr
Beiträge: 112
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Pflege in Belarus

Beitrag von Mosyr »

Hallo, ja das wird sicherlich schwierig werden. In Staatlichen Heimen so denn es diese dann gibt, würde ich meine Mutter auch nicht geben müssen/wollen.
Ihr solltet euch langfristig Auskünfte über eine private Betreuung einholen. Klar, wie? Hier im Forum ist wohl im Moment kein User der ständig in BY lebt.
Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf Kinderheime und auch das ist schon eine Weile her.

Vielleicht ist hier das Internet mal nützlich um private Kontakte zu bekommen. Finanziell aus deutscher Sicht sollte das machbar sein. Der Wechselkurs entwicklet sich auch langsam aber stetig in diese Richtung. Derzeit 1:3,30 Ich wünsche euch Glück bei der Suche und Zeit für die ältere Dame!

Ich werde mal meine persönlichen Kontakte in BY zu dieser Thematik befragen, vielleicht haben die einen Tipp.
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
NataschaW
Beiträge: 27
Registriert: Fr 23. Jul 2021, 20:55

Re: Pflege in Belarus

Beitrag von NataschaW »

Wäre sehr interessant. Vielleicht auch für andere hier im Forum, die Verwandte in Belarus haben.
Mosyr
Beiträge: 112
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Pflege in Belarus

Beitrag von Mosyr »

Hallo, zu diesem Thema kommt dzt. aus BY leider keine Nachricht.
Die Stimmung ist völlig verhagelt, man redet nicht mehr offen!
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
Nikita
Beiträge: 153
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Pflege in Belarus

Beitrag von Nikita »

in BY braucht man nicht unbedingt staatliche Heime,
man findet für wenig Geld eine Pflegekraft die nach Hause kommt und die Pflege übernimmt, manchmal sogar aus den Nachbarhaus
vom meiner Freundin der Opa wurde zu Hause gepflegt von einer Pflegekraft, kostete ca 300 Euro im Monat,
die hat alles gemacht, Essen, Körperflege usw ohne das auf die Uhr geschaut wurde,
natürlich wenn es dann ganz schlimm kommt und die Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist muss man ins Heim,
Antworten