Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
NataschaW
Beiträge: 14
Registriert: Fr 23. Jul 2021, 20:55

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von NataschaW »

Registrierung mittlerweile auch Online. Die Datei auf dem Smartphone wurde akzeptiert.

https://platform.gov.by/en_US/sites/aismv/home.html
Nikita
Beiträge: 91
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Flug: Frankfurt - Vilnius (VNO) + Bus oder Taxi

Beitrag von Nikita »

Holländer hat geschrieben: Do 14. Jul 2022, 13:25
Nikita hat geschrieben: Do 14. Jul 2022, 10:25stimmt es das der intertionale Führerschein übersetzt sein muss ins russische
sagte mir ein Weisrusse da ?
Das hat bei mir auch noch nie jemand kontrolliert. An der Grenze herrscht mM nach reine Willkür.

Am vorletzten Mittwoch haben sie "nur" die Einfuhrpapiere für den PKW sehen wollen, und ein wenig nach dem Gepäck geschaut. Ich brauchte nichtmal etwas herausnehmen und aufmachen. Nur grob durchgeguckt und Fragen gestellt, was hier und da drin ist.
Andere Reisende, auf den Parallelspuren haben sie quasi alles auf links gedreht. Alles! Das sie nicht die Sitze herausnehmen mussten, fehlte noch.
Fazit: Sage nicht im Voraus, du bist pünktlich zum Abendbrot am Ziel!!! Die Grenze verlangt dir ein Höchstmaß an Geduld ab. Die Beamte dort spielen Gott mit dir - du bist ihnen ausgeliefert!

Aber zurück zu den Papieren: Was keinen großen Aufwand bereitet oder viel Geld kostet, würde ich vorbereiten.
Die Krankenversicherung: Die Gesellschaft hat es mir in Russisch geschrieben. Service! :-)
Einfuhrpapiere für KFZ (nur die ersten 2 Seiten) und evtl. für andere Werte (alle 4 Seiten!).
Maut für's Auto: neuerdings... online bei BelToll zu erledigen. (Ohne Maut zu fahren wird seeehr teuer! ;-)) Es wird bei der Rückreise kontrolliert!
Genauso wie die Registrierung bei der Kommune, innerhalb von 10 Tagen.
Vorsichtshalber die int. Impfpässe. Oder vergleichbare Docs.
Meines Wissens nach reicht der normale int. Führerschein aus, wenn es auf Englisch ODER auf Russisch drinsteht.

Soweit meine Erfahrungen aus 6 Fahrten seit 2018 nach Belarus.
Registrierung geht online, das habe ich die letzten male schon so gehandhabt,
Krankenversicherungs Beleg kam immer nur auf Deutsch von der Versicherung, spielt nur eine Rolle bei der Erteilung des Visums, am Flughafen hat man die mal kontrolliert aber auch nur oberflächlich,
zur Not kann man immer noch an der Grenze eine weissrussische abschliessen für paar Euro,,
Maut Gerät mache ich immer in Brest an einer Tankstelle,
Einfuhrpapiere Auto, normale Zulasssung und Zollerklärung reichte immer,
zur Zeit ist nichtmal ein PCR test erforderlich
grüne Vrsicherungskarte ist wichtig, war bei mir mal abgelaufen und kostete dann 196 Euro Strafe bei der Ausreise
Nikita
Beiträge: 91
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

NataschaW hat geschrieben: Do 14. Jul 2022, 22:13 Registrierung mittlerweile auch Online. Die Datei auf dem Smartphone wurde akzeptiert.

https://platform.gov.by/en_US/sites/aismv/home.html
bei der letzten Einreise mit dem Flieger 2019 in Minsk reichte selbst die Krankenversicherung auf dem Smartphone
weil ich den Beleg von der Versicherung aus versehen im Koffer hatte
Marco
Administrator
Beiträge: 216
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Flug: Frankfurt - Vilnius (VNO) + Bus oder Taxi

Beitrag von Marco »

Nikita hat geschrieben: Fr 15. Jul 2022, 09:01 Maut Gerät mache ich immer in Brest an einer Tankstelle,
Holländer hat sich nicht richtig ausgedrückt.
Du kannst bei BelToll online eine elektronische Vignette kaufen, die für eine bestimmte Zeit gilt ohne Begrenzung von Kilometern (14 Euro für 15 Tage und 22 Euro für 30 Tage) und man muss kein Mautgerät mehr im Auto haben. Auf jeden Fall nach Mogilev ein Gewinn an Zeit und Geld Baranawichy ist ja bißchen näher an der Grenze. ABer auf jeden Fall spart man sich Mautgerät zu holen und wieder abzugeben
Nikita
Beiträge: 91
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Flug: Frankfurt - Vilnius (VNO) + Bus oder Taxi

Beitrag von Nikita »

Marco hat geschrieben: Fr 15. Jul 2022, 11:52
Nikita hat geschrieben: Fr 15. Jul 2022, 09:01 Maut Gerät mache ich immer in Brest an einer Tankstelle,
Holländer hat sich nicht richtig ausgedrückt.
Du kannst bei BelToll online eine elektronische Vignette kaufen, die für eine bestimmte Zeit gilt ohne Begrenzung von Kilometern (14 Euro für 15 Tage und 22 Euro für 30 Tage) und man muss kein Mautgerät mehr im Auto haben. Auf jeden Fall nach Mogilev ein Gewinn an Zeit und Geld Baranawichy ist ja bißchen näher an der Grenze. ABer auf jeden Fall spart man sich Mautgerät zu holen und wieder abzugeben
oh das sind sehr gute Nachrichten die viel Zeit spart,
wusste ich noch garnicht

AIRBNB alles sanktioniert jetzt, stelle ich auch gerade fest
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 90
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Marco hat geschrieben: Fr 15. Jul 2022, 11:52 Holländer hat sich nicht richtig ausgedrückt.
Du kannst bei BelToll online eine elektronische Vignette kaufen, .....
Ja, извини, wenn ich ganz soweit ausgeholt habe. Aber genauso war es gemeint.😉
Safe water - drink Scotch! ;)
Stan
Beiträge: 3
Registriert: So 17. Jul 2022, 21:35

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Stan »

Hallo,

ich werde wahrscheinlich Anfang August nach Minsk mit dem Auto fahren, aber jetzt kommen viele Fragen in meinem Kopf (: Kann jemand vielleicht mit den folgenden Punkten mir helfen:

- muss die Grüne Karte auf Englisch / Russisch übersetzt sein oder auf Deutsch es reicht?
- muss man den Führerschein auf Russisch übersetzen oder es ist nicht notwendig?
- wie kann man ein elektronisches Vignette kaufen, wenn man keine Online Zahlungen nach Weißrussland und Russland seit März durchführen kann?
- welches Route ist besser / schneller: Kuznica oder Bobrowniki?

Danke und VG (:
Marco
Administrator
Beiträge: 216
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

Moin!

Erstmal herzlich willkommen im Forum.

- Die grüne Karte muss nicht übersetzt werden.
- Vignette: Nicht alle Zahlungen nach Belarus sind verboten, meine VISA Karte hat im April zu 80-90% in Belarus funktioniert. Und ich ziehe es vor mit Karte zu zahlen. Ansonsten durch Verwandte/Freunde in Belarus kaufen alssen.Wenn nicht, dann kann ggf. jemand im Forum aushelfen. Einige Leute haben noch Konten in Belarus um monatliche Zahlungen für Wohnungen leisten zu können. Holländer hat vor kurzem eine Vignette gekauft. ggf. meldet er sich ja im Laufe der Tage und sagt, ob eine Bezahlung mit deutscher Karte funktioniert hat
- Nach Minsk? Bobrowniki oder Terespol. Kuznica ist eher ein Grenzübergang, wenn man nach Grodna will.
- Führerschein: Hast du die Karte oder noch einen alten Papierführerschein?
Stan
Beiträge: 3
Registriert: So 17. Jul 2022, 21:35

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Stan »

Hallo Marco,

vielen Dank für die ausführliche Info und die Ratschläge. Mein Führerschein ist in EU Format (Plastikkarte). Bzgl. den Online Bezahlungen hatte ich keine Ahnung, dass man diese noch durchführen kann. Ich werde es Ende Juli / Anfang August ausprobieren und hoffentlich funktioniert es (:

Schönen Abend und VG
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 90
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Ich fahre heute, also Montag, zurück. Also mache ich es kurz.

Beltoll-Vignette: Visa hat funktioniert!
Einkaufen: Ich hatte bisher kein einziges Problem mit der Visa.
Tanken: Du musst an der Tanke erst zahlen, bevor du tankst. Dann siehst du schnell und rechtzeitig, ob die Visa akzeptiert wird oder nicht. Andererseits würde ich aus genau diesen Gründe nicht bis ajf den letzten Tropfen fahren. Minimal vllt bei ¼ Tankfüllung die nächste Tankstelle ansteuern. Nimm lieber ne Markentankstelle, qualitätsaspekt/nicht gepanscht!
Grenzübergang: Ich persönlich würde Bobrowniki empfehlen. Kusnica ist beantwortet worden. Brest würde ich aus heutiger Sicht meiden, wegen der militärischen Aktivitäten im Süden. Meine Meinung.
Ich finde Bobrowniki auch landschaftlich reizvoller, ist ne schöne Strecke. Geschmackssache.

So, gute Nacht, Leute! Heute wird's n langer Tag!
Safe water - drink Scotch! ;)
Antworten