Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Nikita
Beiträge: 128
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

um 22 Uhr war ich zu Hause in Berlin

ca 100 km in Polen wurde ich von der polnischen Polizei gestopt auf der Landstrasse
das scheinen die vorher extra so per Funk so weiterzugeben , da kommt ein Deutscher
die haben mich und das Auto kontrolliert
Nikita
Beiträge: 128
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

die stabilste Währung scheint in BY scheinbar der Wodka zu sein
mein Wodka Bulbasch kostet immer noch das gleiche wie vor 10 Jahren in Euro
ca 3,80 Euro
andreas2x22
Beiträge: 25
Registriert: Mo 1. Aug 2022, 12:08

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von andreas2x22 »

Gut gemacht ;)

Ja, ist uns auch aufgefallen, wenn man über Litauen nach Polen reinkommt stehen da welche mit Funk. Wurden aber nicht angehalten.

Hier noch was von unserer Fahrt durch Vilnius ;)

Bild
Scheka
Beiträge: 79
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Super danke für den Bericht, warst du nur eine Woche in Grondo? 5 Stunden sind auch nicht wenig, doch in Vergleich zu 24 Stunden ist das natürlich ein klax
Was den bulbasch angeht, hatte Mal den Mal 2 Flaschen mitgebracht, war kein guter Wodka, man kann ihn trinken, mehr aber auch nicht
Nikita
Beiträge: 128
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

Scheka hat geschrieben: Di 29. Nov 2022, 21:27 Super danke für den Bericht, warst du nur eine Woche in Grondo? 5 Stunden sind auch nicht wenig, doch in Vergleich zu 24 Stunden ist das natürlich ein klax
Was den bulbasch angeht, hatte Mal den Mal 2 Flaschen mitgebracht, war kein guter Wodka, man kann ihn trinken, mehr aber auch nicht
also die Weissrussen sagen Bulbasch ist mit der beste Wodka
noch besser ist der Dikaja Utka , wilde Ente, aber auch teurer
Tschernobylhilfe
Beiträge: 40
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Tschernobylhilfe »

Nach den vielen Jahren und Besuchen in unzähligen Familie, wo mir schon vieles aufgetischt wurde, ist und bleibt für mich der beste Wodka Dikaja Ochota (Wilde Jagd) bzw. Belorussotschka. Beide kommen aus einer Fabrik in 225510 Stolin.
Dateianhänge
20221130_101602.jpg
20221130_101602.jpg (56.52 KiB) 1700 mal betrachtet
20221130_101544.jpg
20221130_101544.jpg (146.32 KiB) 1700 mal betrachtet
Scheka
Beiträge: 79
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Was erwartet man von einem Wodka für 3.80€?? Nicht viel, wie gesagt ich und auch andere hatten Bulbasch getrunken und für nicht gut befunden, ist ja auch wieder ein anderes Thema, und über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten,.
Heavens Gate
Beiträge: 13
Registriert: Fr 1. Apr 2022, 15:50

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Heavens Gate »

Ich habe der polnischen Grenze immer wieder die Chance gegeben, sich einmal von der netteren Seite zu zeigen. Aber Wartezeiten von 12 Stunden und mehr, sind fuer mich ein absolutes NO GO.

Die letzten 2 mal bin ich ueber Vilnius eingereist und war in 40 Minuten komplett durch. Ebenfalls empfinge ich den Belarussischen Zoll dort irgendwie symphatischer und entspannter. Dieses bedeutet zwar einen Umweg von ca. 450 km, den ich im Moment aber gerne in Kauf nehme.

Also nehme ich im Moment die Faehre von Kiel nach Klaipeda und bin sehr zufrieden damit.

Polen, egal welche Grenze sind im Moment der absolute Horror.
Scheka
Beiträge: 79
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Wie werden beim nächsten Mal auch nur über littauen fahren, über Polen nie wieder,. Zudem die Grenze zu Grodno sowieso dicht ist, ist es über littauen nur minimal länger
Re2017
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Dez 2022, 13:05

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Re2017 »

Hallo,
ich war im Juni mit meiner Freundin in Weißrussland.
Der Grenzübergang Terespol - Brest hat ca. 15 Stunden gedauert (18:00 Uhr bis 9:00 Uhr).
Bei der Rückfahrt (3Wochen später waren es 6 Stunden.
In diesem Forum habe ich nun gelesen, dass viele Besucher ebenfalls sehr lange Wartezeiten
ertragen mussten (Tschernobylhilfe am 03.11.2022 sogar 23,5 h Grenzaufenthalt.
Im Internet habe ich unter " granica.gov.pl " Angaben gefunden zu geschätzten Wartezeiten
an den Grenzübergängen Polen - Weißrussland.
Für den touristischen Verkehr waren nur bei Terespol und Bobrowniki Wartezeiten angegeben
und die waren alle wesentlich kürzer. Früh (ca. 6:00 bis 7:00 Uhr) meistens 0 Stunden,
manchmal 1 bis 2 Stunden Wartezeit.
Abends (ca. 18:00 bis 19:00 Uhr) waren einmal in Bobrowniki 10 Stunden angegeben.
Häufig aber auch abends nur 2 bis 4 Stunden.
Diese Seite rufe ich seit dem 06.11.2022 regelmäßig auf und stelle fest, dass die Angaben nicht mit den Berichten im Forum zusammenpassen.
Es gibt jetzt einige Berichte von Leuten, die über Litauen fahren.. Aber keine mehr über Polen - Weißrussland. Es werden ja nicht alle jetzt nur noch über Litauen fahren.
Sollten sich die Wartezeiten wirklich so stark verkürzt haben und die Leute berichten über diese glückliche Wendung nicht mehr oder stimmen die Angaben nicht unter " granica.gov.pl " ??
Wer kennt die Lösung dieses Rätsels ?
Antworten