Neues Forum

Alles Neue zu diesem Forum
Mosyr
Beiträge: 33
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Neues Forum

Beitrag von Mosyr »

Hallo, ich möchte Guten Tag sagen.

Ich war ja in beiden Belarus Foren aktiv und bin es noch im Belarusinfo.

Da fällt aber die Stimmung aus meiner Sicht immer weiter, ein Stream der mir so nicht gefällt. Realitäten werden entstellt, Meinung nur einseitig gelebt. Da wird vielles verwicht was den realen Ereignissen nicht standhält. Deswegen habe ich mich auf die Suche gemacht, nach weiteren Möglichkeiten, ungefilterte Informationen zu Belarus zu erhalten. Suchen lohnt sich manchmal und siehe da, hier sind sogar einige bekannte Namen aus dem alten MH Forum die ich dort schon schätzte.

Ich selbst, Thüringer, war von 1992- 2018 in der Humanitären Hilfe (LKw Hilfskonvois und Kindererholung in D) in Belarus jährlich unterwegs. Dann nur noch privat! Ich möchte behaupten, ich kenne Land und Leute ganz gut, bin gut vernetzt. Der Präsident hat ja derzeit sämtliche Aktivitäten in diesem Bereich gestoppt! Private Kontakte habe ich bis heute nach Belarus, wir halten Kontakt über Whatts App und Telefon, geht ganz gut. Ich werde mich nun erst einmal hier einlesen!

Bleibt alle schön gesund!
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 89
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

Re: Neues Forum

Beitrag von MrRossi »

Hi Mosyr!

Und ich dachte schon, Andreas' Propagandaschau wird dort von allen im Forum geduldet oder gar unterstützt...

Wir (also unsere Familie) haben ja Belarus im Sommer verlassen. Haus, Hof und Tiere zurückgelassen.
Umso schwerer (und schmerzlich) fällt es uns zu verstehen, wie man die Handlungen der Luka-Regierung auch nur im Ansatz unterstützen kann.

18 Jahre Haft für den Präsidentschaftskandidaten...
Vor ein paar Tagen gelesen, daß ein Feuerwehrmann dort nur wegen eines Likes eines Regime kritischen Kommentars verhaftet wurde.
Seine Wohnung schwer bewaffnet gestürmt wurde und ihm nun bis zu 12 Jahre Haft drohen. Wegen eines Likes!

Nun sind wir halt in Malta und probieren unser Bestes hier für uns und unsere Kinder.
Natürlich hoffen wir auf eine Rückkehr nach Mogilev, aber das können wir uns realistischerweise wohl für die nächsten 5-10 Jahre abschminken...

Daher auch ein herzliches Willkommen von mir!

Gruß
Michael
Mosyr
Beiträge: 33
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Neues Forum

Beitrag von Mosyr »

Danke für die netten Worte! Das mit eurem persönlichen Schicksal ist ja heftig aber irgendwie auch nachvollziehbar.
Was ist denn aus eurem Besitz in BY geworden?
Der gute Andreas wird seine Lektion dort auch noch lernen! Die Ehe ist ja wohl schon futsch.
Bleibt schön gesund! Gruß Jürgen
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 89
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

Re: Neues Forum

Beitrag von MrRossi »

Gute Freunde von uns wohnen nun in unserem Haus und kümmern sich um alles (und versorgen Hund & Katzen).
D.h. halten auch das Haus in Schuss, wenn mal wieder was repariert werden muss.

Verkaufen war für uns nie eine realistische Möglichkeit. Die Preise sind ja am Boden, und selbst wenn findet man ja binnen Wochen nicht einen Käufer.
So erhalten wir uns halt auch die Chance, irgendwann wieder zurückzukehren.
Mosyr
Beiträge: 33
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Neues Forum

Beitrag von Mosyr »

Für eine Rückkehr drücke ich euch die Daumen. Politisch sieht das ganze aber nicht nach Entspannung aus.
David gegen Goliat. David meint nun ein Lebensmittelembargo gegen die EU verhängen zu müssen. Ich kenne nur Pfifferlinge die aus BY in der Metro angeboten werden. Wer sich da in den Finger schneidet ist absehbar. Mir tun dort die kleinen Leute nur leid! :(
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
Marco
Administrator
Beiträge: 186
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Neues Forum

Beitrag von Marco »

Herzlich Willkommen Mosyr!

Ja das Lebensmittelembargo von Belarus war kaum eine Nachricht wert in Deutschland und ich verstehe es auch eher so, dass sie keine westlichen Waren mehr importieren wollen, außer bestimmte Produkte wie Babynahrung. Über den Export hatte ich gar nichts gelesen, aber vielleicht habe ich es auch dann ungenau gelesen.
Am Ende trifft es wirklich die Bevölkerung, weniger Auswahl für höhere Preise.
Zumindest darf man aber die Lebensmittel noch aus dem Ausland mitbringen, außer natürlich diejenigen die schon seit jeher verboten sind
Antworten