Wie beantrage ich ein Visum für Belarus?

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Antworten
Marco
Administrator
Beiträge: 108
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Wie beantrage ich ein Visum für Belarus?

Beitrag von Marco »

Wenn man per Flugzeug nach Minsk fliegt, dann braucht man kein Visum, außer man reist aus der Russischen Föderation per FLugzeug ein. Man muss lediglich den Nachweis einer Reisekrankenversicherung dabei haben. Formal ist auch Voraussetzung, dass man über genug Geldmittel verfügt. Das wird aber bei Deutschen nicht weiter kontrolliert. Eine Krankenversicherung kann man auch zur Not vor der Passkontrolle noch auf dem Flughafen Minsk abschließen. Weitere Infos findet man auf den folgenden Seiten der Botschaft
Sofern man über Land einreisen will, braucht man in der Regel ein Visum. Die Visumbeantragung ist aber relativ unkompliziert, so dass man auch auf Visaagenturen verzichten kann, die ja auch entsprechendes Geld kosten.

Ein Visum kann man bei der belarussischen Botschaft oder beim Generalkonsulat in München per Post beantragen ohne dort persönlich zu erscheinen. Es ist lediglich die Überweisung des Rückportos (Berlin, 5,20 Euro Stand 07/21) oder ein ausreichend frankierter adressierter Rückumschlag (München) erforderlich. Früher wurde bei Rückumschlag explizit verlangt, dass es für EInschreiben ausreicht

Die Unterlagen, die einzureichen sind, erläutert die Botschaft auf ihrer Seite. Dort ist auch das aktuelle Formular für die Beantragung des Visums verlinkt.
Die Unterlagen selber sind in der Regel leicht zu bekommen.
Meist möchte man ja jemanden besuchen(=Privatvisum) und wenn man nicht länger als 30 Tage bleiben will, dann benötigt man auch keine Einladung. Man muss diese Person lediglich auf dem Visumsantrag nennen.
Sofern dies nicht der Fall ist, einfach in der Sektion "spezielle Unterlagen je nach Hauptzweck der Einreise" auf der Seite den entsprechenden Reisezweck anklicken und schon werden die entsprechenden zusätzlichen Unterlagen genannt.

Die Gebühren für das Visum und ggf. Rückporto sind vorab auf das jeweilige Konto zu überweisen.

Eine Ausfüllhilfe für den Visumsantrag stellt die Botschaft auch zur Verfügung
Antworten