Derzeitige Entwicklung in Belarus

Aktuelle Nachrichten und Geschehnisse rund um Belarus / Weißrussland
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Holländer »

https://www.tagesschau.de/ausland/belar ... n-101.html

Der Blödmann wird doch wohl nicht??? :evil:
Ich wollte voraussichtlich im Oktober meine Liebste in D heiraten!!!

Aber wahrscheinlich wird es nur den Güterverkehr betreffen. Abwarten...
Safe water - drink Scotch! ;)

Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Renke »

Mir wird schlecht wenn ich die Videos sehe wo sehr junge Leute von den Omons verprügelt und verhaftet werden. Hoffentlich werden die später mal zur Rechenschaft gezogen!
Ich hoffe das das Gute siegt.

Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 24
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von MrRossi »

Und der Staat sorgt in erstaunlicher Professionalität für seinen weiteren Untergang.
"Büros der IT-Firma PandaDoc durchsucht": https://42.tut.by/699007

Die Firma PandaDoc ist zwar kein IT-Riese in Belarus wie z.B. EPAM, aber hat doch ca. 200 Angestellte in Minsk.

Eine bessere Signalwirkung gibt es ja fast nicht, daß sich die IT-Branche mehr und mehr aus Belarus verabschieden wird.
Sollten jetzt noch Programmierer Zweifel haben, das Land zu verlassen...

Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Holländer »

Jeder Schritt, den er tut, jedes Wort, was er sagt, jede Aktion, die er beauftragt, .... kostet ihm mehr Zuspruch und Rückhalt sogar in dem Teil der Bevölkerung, die ihn vielleicht vor fast 4 Wochen noch gewählt haben. Wenn ich mir Interviews von ihm anhöre, bekomme ich jedesmal einen Lachkrampf. Was der Kerl verbal absondert ist einfach nur realitätsfremd und debil. In Deutschland gab's so einen StaatsFührer auch schon mal. Ein solches Staatsoberhaupt sollte weggesperrt werden und aus der Geschichte unwiderruflich getilgt werden.

Wann wirft er endlich das Handtuch??? :evil:
Safe water - drink Scotch! ;)

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

der wirft nicht das Handtuch
es geht Ihm auch nicht darum um seine Präsidentschaft
es geht Ihm darum das Belarus nicht zerfällt
angenommen die Oppostion würde jetzt sofort an die Macht kommen und sich eine russlandfeindliche Politik entwickeln
was anzunehmen ist, denn meistens spielen dann ganz andere sich an die Macht als die den Machtwechsel herbeigeführt haben
dann wäre es möglich das sich ein Teil von Belarus im Osten für unabhängig erklärt
genau wie es in der Ukraine passiert ist im Ostteil
wie es in Moldawien gewesen ist mit Transnistrien
und in Georgien mit Südossetien und Abchasien
es hat sich immer danach ein russicher Abzess gebildet
dieser würde die gesamte Wirtschaft und das Land in Zukunft lähmen in seiner Entwicklung
es geht um geostrategische Interessen
Belraus seine Wirtschaft ist voll auf Russland ausgerichtet
und ein plötzliches Abkehren von Russland
würde das Land genauso wie die Ukraine in die Armut treiben
auch wenn ich nicht für Lukaschenko bin und er längst überfällig ist
muss man das bedenken das aufeinmal Gomel oder Mogilev
nicht mehr zu Weissrussland gehören kann nach solchen Umstürtzen

Marco
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Marco »

Nikita hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 17:15 der wirft nicht das Handtuch
es geht Ihm auch nicht darum um seine Präsidentschaft
es geht Ihm darum das Belarus nicht zerfällt
Nö es geht ihm darum an der Macht zu bleiben. Was meinst du, was alles für Leichen aus dem Keller auftauchen, wenn er abdankt? Dann hat er verloren
Nikita hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 17:15 angenommen die Oppostion würde jetzt sofort an die Macht kommen und sich eine russlandfeindliche Politik entwickeln
was anzunehmen ist, denn meistens spielen dann ganz andere sich an die Macht als die den Machtwechsel herbeigeführt haben
Wieso ist das anzunehmen? Woher nimmst du die Voraussicht? Fakt ist, dass alle Demonstranten es sich nicht mit Russland verscherzen wollen. Daran wird auch eine Opposition nichts ändern können. Wenn beispielsweise Barbaryko an die Macht kommt, dann sehe ich das schon mal gar nicht!!
Nikita hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 17:15 dann wäre es möglich das sich ein Teil von Belarus im Osten für unabhängig erklärt
genau wie es in der Ukraine passiert ist im Ostteil
wie es in Moldawien gewesen ist mit Transnistrien
und in Georgien mit Südossetien und Abchasien
es hat sich immer danach ein russicher Abzess gebildet
Wie kommst du denn darauf? Du vergleichst Äpfel mit Birnen!! Belarus hat eine ziemlich homogene Bevölkerung. Bei den ganzen anderen Beispielen ist das anders. Im Osten der Ukraine sind mehr Russen, die RUssland zugewandt sind, im Westen Ukrainer (so nenne ich sie mal), die dem Westen zugewandt sind
Auch zwischen Abchasenund Georgiern hat es schon immer Reibereien gegeben
Genauso in Moldawien (Bevölkerungsanteile 31,9 % Moldauern, 30,3 % Russen und 28,9 % Ukrainern)
Das ist so in Belarus nicht der Fall!! Daher sehe ich dein beschriebenes Szenario als relativ unrealistisch an
Nikita hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 17:15 es geht um geostrategische Interessen
KLar gibt es solche auch. Aber der Westen hält sich hier ziemlich zurück und will auch Putin keine Gelegenheit zum Eingreifen geben
Nikita hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 17:15 Belraus seine Wirtschaft ist voll auf Russland ausgerichtet
und ein plötzliches Abkehren von Russland
würde das Land genauso wie die Ukraine in die Armut treiben
Ja und das die Weißrsussen das auch nicht wollen, wird das auch nicht passieren. SObald ein Präsident das macht, ist er genauso schnell unten durch wie Lukaschenko

Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 24
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von MrRossi »

Litauen macht mal kurzen Prozess und lässt sich die Chance nicht entgehen:
"Der [litauische] Minister für Wirtschaft und Innovation, Rimantas Sinkevicius, sagte, das Ministerium habe Anträge von 21 belarussischen IT-Unternehmen erhalten, die in Litauen arbeiten möchten
[...]
Gemeinsam mit der Migrationsabteilung schlagen wir bereits Lösungen zur Vereinfachung der Bedingungen für die Erteilung nationaler Visa vor"



https://ru.delfi.lt/news/live/litva-pom ... d=85138773
So holt man sich Fachkräfte ins Land - echte Fachkräfte...

Wenn in den nächsten 1-2 Monaten nichts passiert, wird die hochgelobte IT-Branche in Belarus nach und nach ins Baltikum auswandern...

---
der wirft nicht das Handtuch
Nein macht er auch nicht - jedenfalls nicht von selbst.

Es muss nur einer den "ersten Stein werfen"... aber noch traut sich keiner.

Vielleicht ja einer der Staatsanwaltschaft.
Gerade gelesen das der Vertreter des Koordinierungsrates einen Strafantrag gegen den Bürger Alexander Lukaschenko gestellt hat, wegen "Verschwörung, Machtergreifung, Anordnung und Organisation von Wahl-Fälschungen, Gewaltanwendung gegen friedliche Demonstranten, Inhaftierung, Prügel und Folter etc. "
https://news.tut.by/economics/699082.html

Nicht das ich glaube, das hätte irgendeinen Erfolg.
Aber man stelle sich mal vor, der Staatsanwalt würde zumindest Anfangsermittlungen beginnen, und den Strafantrag nicht sofort abschmettern...

Marco
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Marco »

MrRossi hat geschrieben: Mi 2. Sep 2020, 19:02 Litauen macht mal kurzen Prozess und lässt sich die Chance nicht entgehen:
"Der [litauische] Minister für Wirtschaft und Innovation, Rimantas Sinkevicius, sagte, das Ministerium habe Anträge von 21 belarussischen IT-Unternehmen erhalten, die in Litauen arbeiten möchten
[...]
Gemeinsam mit der Migrationsabteilung schlagen wir bereits Lösungen zur Vereinfachung der Bedingungen für die Erteilung nationaler Visa vor"



https://ru.delfi.lt/news/live/litva-pom ... d=85138773
So holt man sich Fachkräfte ins Land - echte Fachkräfte...

Wenn in den nächsten 1-2 Monaten nichts passiert, wird die hochgelobte IT-Branche in Belarus nach und nach ins Baltikum auswandern...
Jo habe ich auch schon vor ein paar Tagen auf einer englischsprachigen Seite gelesen.
Verlockendes Angebot, europäische Reisefreizügigkeit ist dann aufgrund des Aufenthalttitels für die Mitarbeiter gleich inklusive

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

ich sehe hier keine Äpfel und Birnen

wenn ich mir die Bevölkerungsstruktur von Weissrussland und der Ukraine anschaue
sehe ich hier keine so sehr grossen Unterschiede

in der Ukraine gibt es 72 % Ukrainer und ca 22 % Russen und irgend einen rest
https://de.wikipedia.org/wiki/Ukraine

in Weissrussland gibt es 83 % Weissrussen und ca 8 % Russen
https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Frussland

und auch bei einer Einwohnerzahl von nur 9,5 Mill in Weissrussland
könnten sich 800 TSD Russen abspalten
und auch Lukaschenko hat bestimmt noch nen paar Millionen Anhänger von Weissrussen
Miiltär Ausrüstung ist da quer übers Land verteilt
und schnell könnte ein Lukaschenko getreuer General
einen unabhängigen Staat ausrufen in irgend einem Militärbezirk


und was Zusagen des Westens wert sind haben wir ja in der Ukraine gesehen
wo Herr Steinmaier als Vermittler Neuwahlen im September 2014 aushandelte auf die sich der alte Präsident einliess
und eine Woche später ca im Mai hat man das Parlament gestürmt,
und an die Macht kamen dann Politiker die nie was mit den Demonstrationen zu tun hatten und nichts anderes zu tun hatten als sofort die russsiche Sprache zu verbieten
und das Volk lebt heute 5 Jahre danach auf dem Niveau wie bei Stalin

wie hat doch Egon Bahr mal passend wörtlich gesagt
In der Internationalen Politik geht es nie um Demokratie und Menschenrechte
Zuletzt geändert von Nikita am Mi 2. Sep 2020, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

[/quote]
Jo habe ich auch schon vor ein paar Tagen auf einer englischsprachigen Seite gelesen.
Verlockendes Angebot, europäische Reisefreizügigkeit ist dann aufgrund des Aufenthalttitels für die Mitarbeiter gleich inklusive
[/quote]

dann werden Ärzte und andere Berufsgruppen folgen und das Land wird ausbluten genauso wie die Ukraine
und Du kannst dann gleich zur Frau in Deutschland die ganze Familie nachholen
weil die sonst in Armut leben werden und es keine Zukunft gibt

Antworten