Derzeitige Entwicklung in Belarus

Aktuelle Nachrichten und Geschehnisse rund um Belarus / Weißrussland
Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Renke »

Maria Kolesnikova wurde heute Vormittag im Zentrum von Minsk von Unbekannten??? entführt.
Dateianhänge
118905458_1472017213186838_2209755475205938385_o.jpg
118905458_1472017213186838_2209755475205938385_o.jpg (65.06 KiB) 1458 mal betrachtet

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

ruhig hier im Forum geworden

das System Lukaschenko ist nicht zu stürtzen
es herrscht jetzt ein System der Angst und der täglichen Verhaftungen
das Land wird so schnell nicht mehr zur Normalität zurückkehren
die Grenzen zu Polen und Littauen werden geschlossen
bin öfters mit dem Bus von Vilnius nach Minsk gefahren früher
würde mich nicht wundern wenn man die Visa Freiheit
auch bald wieder aufhebt
Reisen nach BY sind jetzt keine Normalität mehr
und für mich erstmal out

Scheka
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Scheka »

Kann ich da mit deutschen pass nicht mehr hinfahren? Wie sieht es mit Belarusischen Pass aus?? Oder sind die Grenzen egal für Wenn geschlossen? Z.b wenn jemand jetzt Dort wäre, würde er schon noch rausgelassen werden
Fliegen geht wahrscheinlich noch

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

ja ob die Grenzen nun generell geschlossen sind für jeden
konnte man aus den Meldungen nicht so richtig rauslesen
aber wenn es heisst Grenzen zu Polen und Litauen geschlossen
heisst das für mich das man mit dem Auto als EU Bürger nicht die polnisch weissrusssiche Grenze passieren kann

Scheka
Beiträge: 13
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Scheka »

Keine Ahnung, so genau weiß es noch keiner, Laut ARD,sind die Grenzen momentan offen!!!
Selbst wenn die zu sind, gilt das wahrscheinlich nicht für Güter Verkehr, LKWs,
Und z.b für jemanden mit Belarusischen Pass,und deutschen Aufenthalts gehnemigung, z b meine Frau, wenn die Aus Belarus nach Deutschland einreisen will,wird die ja nicht dort festgehalten,bis die Grenzen irgendmal Aufsind , Naja Mal abwarten

Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Holländer »

Diese frage steht im Moment bei mir auch im Raum:

2.Hälfte Oktober will meine Verlobte rüberkommen, damit wir heiraten können. Wir warten jetzt schon seit ungefähr April, dass es bei unseren Hochzeitsplänen voran geht, und jetzt macht dieser Kasper die Grenzen dicht. Was passiert noch alles??? Welche Steine werden uns noch in den Weg gelegt??? Unsere Nerven liegen blank!

Ich spekuliere ja darauf, dass sie mit dem Schengenvisum eher durchgelassen wird als mit einem Brautvisum.
Schengenvisum: Sie kommt ja wieder zurück, sie fährt nur zu Besuch rüber. ;) ;) ;)
Brautvisum: Sie will das Land endgültig verlassen. "Die lassen wir nicht durch!" :twisted:
Wenn sie dann mit dem SV hier ist, und wir verheiratet sind, kann sie laut dem netten Mann der Ausländerbehörde trotzdem hier bleiben. Es bedarf in diesem besonderen Fall nicht zwingend ein Nationales Visum oder Brautvisum. Aber er betonte: Es ist eine Einzelfallentscheidung!

Aber vielleicht, und das hoffen wir wohl alle, ist die Kuh (in diesem Falle diese Flitzpiepe Luka!) bis dahin vom Eis und die Lage normalisiert sich wieder. Ich habe garnicht soviele Daumen, die ich drücken kann....
Safe water - drink Scotch! ;)

Marco
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Marco »

Holländer hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 11:25 Diese frage steht im Moment bei mir auch im Raum:

2.Hälfte Oktober will meine Verlobte rüberkommen, damit wir heiraten können. Wir warten jetzt schon seit ungefähr April, dass es bei unseren Hochzeitsplänen voran geht, und jetzt macht dieser Kasper die Grenzen dicht. Was passiert noch alles??? Welche Steine werden uns noch in den Weg gelegt??? Unsere Nerven liegen blank!
Es handelt sich ja um die Landesgrenzen zu Polen und Litauen(=Grenzübergänge), so wie ich das verstanden habe. Aber es gibt ja auch noch den Flugverkehr und der läuft ja ganz normal weiter. Kann sich Luka auch nicht leisten, weil sonst auch noch Belavia noch mehr Probleme hat
Holländer hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 11:25 Ich spekuliere ja darauf, dass sie mit dem Schengenvisum eher durchgelassen wird als mit einem Brautvisum.
Schengenvisum: Sie kommt ja wieder zurück, sie fährt nur zu Besuch rüber. ;) ;) ;)
Brautvisum: Sie will das Land endgültig verlassen. "Die lassen wir nicht durch!" :twisted:
Wenn sie dann mit dem SV hier ist, und wir verheiratet sind, kann sie laut dem netten Mann der Ausländerbehörde trotzdem hier bleiben. Es bedarf in diesem besonderen Fall nicht zwingend ein Nationales Visum oder Brautvisum. Aber er betonte: Es ist eine Einzelfallentscheidung!
Dann ist der Mensch in der Behörde auch wirklich nett. Denn es gibt höchstrichterliche Entscheidungen, dass die ABH einen Ehepartner zurückschicken darf, der mit einem Schengenvisum eingereist ist, aber dauerhaft hierbleiben will.
Und die Art des Visums interessiert die weißrussischen Grenzer eigentlich gar nicht, denn ich habe nicht den Eindruck, dass Luka die Leute in seinem Land unbedingt festhalten will. Es ist eher so, dass er mal wieder Härte zeigen wollte, wo es kaum AUswirkungen hat. Denn an den Grenzen ist ja zur Zeit eher nichts los. Hat mit der PR ja auch geklappt, war in allen Nachrichten
Ich würde ganz normal mit einem nationalen Visum die Sache angehen. Da hat man dann an der deutschen bzw. Schengengrenze die wenigsten Probleme.

Juergen
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:05

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Juergen »

Lukaschenko lässt sich erneut vereidigen

https://www.n-tv.de/politik/Lukaschenko ... 54901.html

Alexander Lukaschenko sieht sich nach der Wahl im August als legitimen Staatschef von Belarus. Nun lässt sich der Autokrat zum bereits sechsten Mal als Präsident des Landes inthronisieren. Dass er dabei auf eine große Zeremonie verzichtet, dürfte ein Zeichen der Schwäche sein.


Das ganze klammheimlich. Kein großer Staatsakt. Er schwächelt.

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Nikita »

Europa
"Wir müssen Brandmauer gegen Russland errichten": Tichanowskaja-Besuch in Berlin

https://deutsch.rt.com/europa/107601-wi ... ch-berlin/

genauso ist es geplant, diese Frau die den Wahlsieg für sich beansprucht was aber nie bewiesen wurde
ist jetzt zu eine Marionette des Westens mutiert
der Westen möchte Weissrussland in seine Wertegemeinschaft
in die Nato integrieren und Russland weiter einkreisen
auch wenn das nicht die Forderungen der Menschen auf der Strasse sind
aber bekommen tun sie dann eine Schablone der Ukraine

Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Derzeitige Entwicklung in Belarus

Beitrag von Holländer »

Marco hat geschrieben: Mo 21. Sep 2020, 10:39
Dann ist der Mensch in der Behörde auch wirklich nett. Denn es gibt höchstrichterliche Entscheidungen, dass die ABH einen Ehepartner zurückschicken darf, der mit einem Schengenvisum eingereist ist, aber dauerhaft hierbleiben will.
Ich würde ganz normal mit einem nationalen Visum die Sache angehen. Da hat man dann an der deutschen bzw. Schengengrenze die wenigsten Probleme.
Der Mann von der Ausländerbehörde war, zumindest am Telefon sehr nett und auskunftsfreudig. Grins: kennt man so garnicht!!
Wie du schon schreibst: "zurückschicken darf". Das bedeutet, er muss nicht zwingend. So, wie er sagte, liegt es in seinem Ermessen. Und in Anbetracht der jetzigen politischen und sicherheitstechnischen Lage könne man das durchaus machen. Er wollte es mir damals zwar nicht schriftlich geben, (verständlich), aber er hörte sich vertrauenswürdig an.

Zur aktuellen Lage: Meine Verlobte kommt am 1. November rüber, mit SV, und offizieller Freigabe der Bundespolizei und mit dem Ok von Belavia. (Coronabedingt) Dann werden wir fluchs heiraten und schauen, ob der gute Mann der Behörde sein Wort hält.
Safe water - drink Scotch! ;)

Antworten