Besuch Ehefrau

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Antworten
alexx
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Okt 2021, 12:24

Besuch Ehefrau

Beitrag von alexx »

Hallo,

ich würde gerne meine Frau in Gomel besuchen. Wir haben im September in Deutschland geheiratet. Sie hatte nur ein Schengen Visum und musste wieder zurück. Sie hat erfolgreich Ihren neuen Pass sowie den Nachnahmen geändert. Jetzt wird das Visa zum Ehegattennachzug beantragt. Alle Qualifikationen sind vorhanden.
Wie sind eure Erfahrungen mit der Bearbeitungsdauer ?

Ich würde gern in 2 Wochen über Brest mit dem Auto nach Gomel fahren wollen. Das Visa habe ich vor 7 Tagen in Berlin per Post beantragt. 1 Jahresvisa mit mehrfacher Einreise für insgesamt 29 Tage.
Leider habe ich nur die Eheurkunde für meine Frau Übersetzen lassen sowie die Apostile gemacht. Mein Exemplar habe ich so zur Botschaft gesendet.
Meint ihr es gibt Probleme mit dem Visa ?

Sollte das Visa genehmigt werden:

Kann mir meine Frau ein Scan Ihrer Übersetzten Eheurkunde machen und reicht die Kopie für die Grenze in Brest ? Meinen Führerschein habe ich schon von einem vereidigten Übersetzer übersetzen lassen. Ich bin auch 2 fach mit Biontech geimpft. Reicht da die App auf englisch?

Reichen die Dokumente für den Grenzübertritt aus ?


September 2020 wurde mit die Einreise in Brest verwehrt. Offiziell wegen Corona. War ärgerlich da ich mit dem Bus angereist war …

Wie sind die Chance einen Englisch sprechenden Beamten anzutreffen ?

Vielen Dank für eure Anworten

Alex
Marco
Administrator
Beiträge: 119
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Besuch Ehefrau

Beitrag von Marco »

Erstmal herzlich willkommen im Forum.
alexx hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 13:19 Wie sind eure Erfahrungen mit der Bearbeitungsdauer ?
A1 Nachweis auch vorhanden? Zur Bearbeitungsdauer kann man nichts sagen, da bei dem Visum die AUsländerbehörde, die für deinen Wohnort zuständig ist, beteiligt ist.4-6 Wochen sollte man auf jeden Fall einkalkulieren.
alexx hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 13:19 Ich würde gern in 2 Wochen über Brest mit dem Auto nach Gomel fahren wollen. Das Visa habe ich vor 7 Tagen in Berlin per Post beantragt. 1 Jahresvisa mit mehrfacher Einreise für insgesamt 29 Tage.
Normalerweise beantragt man ein Jahresvisa für 365 Tage. Mit dem Visa darf man sich 90 Tage pro 180 Tage in Belarus aufhalten
alexx hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 13:19 Leider habe ich nur die Eheurkunde für meine Frau Übersetzen lassen sowie die Apostile gemacht. Mein Exemplar habe ich so zur Botschaft gesendet.
Meint ihr es gibt Probleme mit dem Visa ?
Ja bei mir wollten sie das Original sehen, falls Deutsche Heiratsurkunde mit Apostille und Übersetzung. Ich habe aber Gott sei Dank eine weißrussische Urkunde
ggf. machen sie 30 Tage draus. Dazu reicht es nur den EInladenen(=deine Ehefrau) auf den Visaantrag zu schreiben.

alexx hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 13:19 Kann mir meine Frau ein Scan Ihrer Übersetzten Eheurkunde machen und reicht die Kopie für die Grenze in Brest ? Meinen Führerschein habe ich schon von einem vereidigten Übersetzer übersetzen lassen. Ich bin auch 2 fach mit Biontech geimpft. Reicht da die App auf englisch?
Nein, man braucht die Originaldokumente samt Übersetzung.
Zudem wird als Impfnachweis die App nicht akzeptiert. Du musst schon den gelben Impfpass vorlegen
alexx hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 13:19 Wie sind die Chance einen Englisch sprechenden Beamten anzutreffen ?
Kann ich dir nicht sagen
Antworten