im Moment Reise erstmal zurückgestellt

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Marco
Administrator
Beiträge: 108
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: im Moment Reise erstmal zurückgestellt

Beitrag von Marco »

So wir sind nun wieder zurück in Deutschland. Die Vignette für die Autobahnen hat sich bewährt, keinerlei Schwierigkeiten gehabt, man muss nicht mehr auf den Piepston achten und sich mit Aufladen oder Besorgen der OBU rumärgern.

Der Grenzübertritt BY-PL hat ca 1,5 Stunden gedauert, 45 Minuten auf weißrussicher Seite, Zollabwicklung, Zahlung der Grenzübertrittsgebühr, warten, bei den Polen hätte es kürzer gedauert wenn nicht LKWs die Brücke zwischen Berestovica und Bobrowniki versperrt hätten, Fahrspur war nur einspurig. So musste man erstmal abwarten bis 3-4 LKW vorgelassen wurden um dann selber zum Grenzbeamten fahren zu können. Insgesamt nicht anders als sonst von der Grenzübertrittsgebühr mal abgesehen.

Oberflächlich gesehen war alles in Belarus so wie immer, wenn man mit Leuten zusammen war, die einen kennen, dann hat man schon von der Unzufriedenheit mit Luka was gemerkt.
Man sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall voll geimpft nach Belarus reisen, um Quarantäne zu vermeiden und ggf. eine Infektion zu vermeiden bzw. diese abzumildern. Denn selbst mit einfachsten Corona Maßnahmen wird ziemlich lax umgegangen im Vergleich zu D auch wenn viele Maske pro forma tragen, wo die Nase häufig freisteht. Aber das muss am Ende jeder selbst wissen
Impfskepsis scheint weit verbreitet zu sein, teilweise wollen die Leute lieber nur ein Zertifikat kaufen
MrRossi hat geschrieben: Di 24. Aug 2021, 10:30 Nö, das ist eine (neue) allgemeine Grenzübergangs-Gebühr in Höhe einer Basiseinheit (z.Z. 29 Rb), die jeder - also auch Weißrussen - zahlen dürfen (nur beim Verlassen von Belarus).
Jo hat man mir dann auch später erzählt. Die Gebühr wird (zumindest im Grodno Woblast) pro Fahrzeug erhoben und nicht pro Person. Nur um Unklarheiten zu vermeiden
MrRossi hat geschrieben: Di 24. Aug 2021, 10:30
Beschweren sich nur Weißrussen bei Belavia?
So viele Ausländer, die auch dieses Problem haben/hatten kenn' ich grad nicht :)

Im Belarus-Expat Forum auf Facebook, hatte ich jedenfalls nichts drüber gelesen.
Wär interessant mal zu wissen, ob sie nur Leute mit weißrussischem Wohnsitz so behandeln


Ach ja und die Ausreisebestimmungen für Belarussenwurden erneut "verbessert". Wenn jemand mit belarussicher Staatsangehörigkeit über Land ausreisen will und einen ausländischen Aufenthaltstitel hat, kann er nun alle 3 Monate einmal ausreisen anstatt früher nur alle 6 Monate einmal. Das hilft uns bei einer potentiellen Reise über Weihnachten/Neujahr. Wenn mit Sputnik geimpfte immer noch nicht einreisen können, wollen wir wieder Schwiegermutter besuchen und können so über Vilnius nach Minsk/Mogilev und zurück reisen.
Antworten