VPN für Belarus

Praktische Tipps und Hilfe rund um Belarus / Weißrussland, aber auch wie kann man helfen (Tschernobylhilfe)
Antworten
Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 24
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

VPN für Belarus

Beitrag von MrRossi »

Weil man ja nicht so weiß was in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten noch passieren wird...
Falls mal wieder das Internet hier quasi abgeschaltet wird, sollte man sich (bzw. seine Bekannten/Verwandten in Belarus) vielleicht im Vorfeld darauf vorbereiten:

Mit diesem VPN Client für Windows war man auch während der Sperre in Belarus ganz normal online - kostenfrei:
https://www.psiphon3.com/de/index.html

Man sollte diesen Client allerdings vorab schon installiert haben, bevor die Sperre eintritt.
Denn hinterher hilfts nicht mehr, weil man den Client ja schon nicht mehr downloaden kann. ;)

Der hat bei mir unter Windows problemlos funktioniert.
Auf meinem Android-Handy aber nicht...

Dazu auch nur kurz erklärt, was eigentlich los war während der "Sperre":
Alle verschlüsselten Verbindungen (HTTPS etc.) ins Ausland wurden geblockt.
Vollkommen egal welche Webadresse, welche IP oder Port.
Auch VPN-Pakete aller bis dato gängigen Lösungen (OpenVPN z.B.) wurden geblockt.

Stichwort "Deep Packet Inspection" - einfach mal nach googeln.
Das benötigt leistungsfähige Netzwerkhardware, hier hat BelTelekom also massiv aufgerüstet.

Was Psiphon hier allerdings anders macht(e) und trotzdem durch ging, weiß ich nicht - habe mich nicht näher damit beschäftigt.

---

Vergangenen Montag war das Internet hier für ca. eine halbe Stunde aber komplett tot.
Da ging gar nichts mehr.
Hatte wahrscheinlich die Putzfrau bei Beltelkom irgendeinen Switch beim Wischen umgestoßen...

Gruß

Antworten