Hilfe für Belarus?

Praktische Tipps und Hilfe rund um Belarus / Weißrussland, aber auch wie kann man helfen (Tschernobylhilfe)
Antworten
Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Hilfe für Belarus?

Beitrag von Renke »

Mich würd eine Rubrik interessieren wo Möglichkeiten der Hilfe (Geld;Sachspenden) aufgezeigt werden.
Wie einige ja mitbekommen haben(aus dem alten Forum) kümmern meine Frau und ich uns um sogenannte Tschernobyl Kinder. Besuche haben ja dieses Jahr nicht stattgefunden. Da diese Kinder nicht unbedingt aus Familien mit hohem Einkommen sind muss ich ja nicht erklären. Die Betreuerin vor Ort erzählt das es in vielen Familien sehr schlimm aussieht. Das heißt,wenig Geld....wenig zum einkaufen.
Wir suchen nach Lösungen um auf sicherem Weg Geld zu der Betreuerin zu transferieren so das sie damit bedürftigen Familien helfen kann. Leider ist eine Transaktion bei herkömmlichen Banken sehr teuer und ob sie dann evtl. dort Stress bekommt weiß man auch nicht. Eine Einmischung aus dem Ausland ist wohl im Moment nicht gern gesehen.
Also wenn einer eine Idee hat dann bitte her damit.....ich leite das weiter.
Auch die Frage nach Paketsendungen wäre interessant.

Gruß,Renke

PS:Admin, bei Bedarf bitte verschieben.

Marco
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Marco »

Ich werde mir noch eine Rubrik überlegen, wo wir sowas unterbringen können.

Zum Geldtransfer:
www.azimo.com finde ich ist sehr human, habe es schon mehrmals selbst genutzt. Das Geld kann bei einer Bank dann abgeholt werden. Allerdings gibt es nur wenige Ausgabestellen(=20, häufig Technobank) und die sind nur in großen Städten, also bei den betroffenen Gebieten wohl in erster Linie Gomel und ggf. noch Mogilev.

Nikita
Beiträge: 45
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Nikita »

da gibt es auf Facebook Aktionen wo für inhaftierte politische Gefangene gespendet wird
habe da auch schon etwas gespendet wo auch belarussische Freunde etwas gespendet hatten

Tschernobylhilfe
Beiträge: 12
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Tschernobylhilfe »

Ich habe eine Prepaid-Mastercard angeschafft, die in Belarus in guten Händen verwahrt ist. Möchte jemand unserer deutschen Gasteltern "seinem" Kind und seiner Familie etwas zukommen lassen, gibt er mir das Geld, ich zahle es auf die Mastercard ein und mache Meldung nach Belarus, dass Summe X gebührenfrei mit der Karte vom Automaten abgehoben werden kann und an Person/Familie Y übergeben werden sollen. Missbrauch ausgeschlossen, da nur Geld auf der Karte ist, wenn ich was eingezahlt habe.

Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Renke »

Danke für die Hilfe Informationen (auch im Hintergrund per PN).
Im Moment ist es wohl etwas problematisch Bargeld zu transferieren.
Gruß,Renke

Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Renke »

Tschernobylhilfe, kannst du mal deine Nachrichten lesen?

Tschernobylhilfe
Beiträge: 12
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Tschernobylhilfe »

schon erledigt 8-)

Benutzeravatar
Renke
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:45
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Belarus?

Beitrag von Renke »

Dickes Danke an MrRossi für die Hilfe. Die Mädchen sind happy.

Antworten