Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Marco
Administrator
Beiträge: 238
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

DIe Beiträge von Nataschw Und MrRossi findet ihr in diesem Thread
Bitte darauf achten, dass die Beiträge nicht wahllos in einem Thread erstellt werden. Wenn es darum geht mit dem Auto nach Weißrussland zu fahren, dann sollte man hier nicht die Variante Flug/Bus über VNO diskutieren ;)
Ich werde versuchen auch mal die Threads zu sortieren bzw. einen dedizierten Thread für Flüge aufmachen, weil das verteilt sich doch ein wenig ungeordnet im Forum.

Bei Holländer kam wohl dazu, dass die elektronische Schlange erst dieses Jahr in Berestovica eingeführt wurde. Man also ein wenig unvorbereitet war. Ich finde auch um gut abzumessen wie lange es dauern kann oder was für ein Aufkommen es gibt, gibt auch folgende Seiten des Grenzkomitees
https://gpk.gov.by/en/situation-at-the- ... er-queues/
https://gpk.gov.by/en/situation-at-the-border/
Oder eben bei
http://belarusborder.by ab wann man frühestens ein Ticket kaufen kann für die bevorzugte Abfertigung an der Grenze
Scheka
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Frage an den Niederländer,. Von wann bis wann warst du da?! Hast du im ernst 24 Stunden an der Grenze verbracht?! Bobrowniki Grenze? Oder war das mit schlafen incl?! Ein Freund von mir ist über die gleiche Grenze vorgestern gefahren, brauchte 8stunden , obwohl nur 6 Autos davor waren,. Ich bin froh auch dieses Jahr nicht dorthin gefahren zu sein, denn wenn ich das alles Lese, bestärkt mich nicht dorthin zu fahren,. Vielleicht nächstes Jahr, aber da brauche ich starke Nerven an der Grenze, evtl ist dann auch die Grenze zu Grodno wieder offen,.
Marco
Administrator
Beiträge: 238
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

Ja Holländer hat wirklich 24 h an der Grenze gestanden und gewartet.
Das Aufkommen in Bobrowniki schwankt stark mal viel los mal weniger los. Er hatte ca 200-250 Autos vor sich und dann kommen ja noch die Vordrängler mit Reservierung
Scheka
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Ja und hin bzw zurück wie lange?? 24 Stunden ist aber sehr extrem,. Darf eigentlich nicht sein,.
andreas2x22
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Aug 2022, 12:08

Re: im Moment Reise erstmal zurückgestellt

Beitrag von andreas2x22 »

Hallo liebe Belarus-Freunde,

ich habe vor, im August mit dem (deutschen) Pkw über Vilnius nach Minsk zu fahren. Visas sind in Arbeit.

2 Fragen dazu:

- für den EU-Führerschein braucht man anscheinend offiziell eine beglaubigte Übersetzung, vor 4 Jahren wurde der noch so (ohne Übersetzung akzeptiert, oder ich habe Glück gehabt) - wie sind hier Eure Erfahrungen?
- reicht der deutsche Fahrzeugschein aus, oder sollte man wirklich den Fahrzeugbrief (mit beglaubigter Übersetzung) mitnehmen, wie das auf einigen Seiten steht?
- grüne Versicherungskarte und Feuerlöscher ist klar

Danke schon mal..

- andreas
Marco
Administrator
Beiträge: 238
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

Erstmal herzlich wollkommen im Forum!

- Offiziell braucht man eine Übersetzung, aber danach wurden Mitglieder des Forums hier noch nie gefragt.
- Ich bin nur mit Fahrzeugschein gefahren und nur den wollten die Behörden auch überall sehen an Grenze oder einmal als sie mich wegen überhöhter Geschwindigkeit rausgewunken haben
andreas2x22
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Aug 2022, 12:08

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von andreas2x22 »

Vielen Dank! Dann schauen wir mal, wie es läuft. Melde mich.
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 101
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Scheka hat geschrieben: Sa 30. Jul 2022, 21:01 Ja und hin bzw zurück wie lange?? 24 Stunden ist aber sehr extrem,. Darf eigentlich nicht sein,.
Ich schreibe es so, wie es ist/war. Unsere Nerven lagen auch blank, weil wir damit nicht gerechnet hatten. Es waren tatsächlich ziemlich genau 24 Std.
Marco hat geschrieben: Mo 1. Aug 2022, 16:34 - Offiziell braucht man eine Übersetzung, aber danach wurden Mitglieder des Forums hier noch nie gefragt.
- Ich bin nur mit Fahrzeugschein gefahren ...
Es versteht sich von selbst, dass man den FS dabei hat. Und natürlich den internationalen. Ich muss aber auch sagen: meinen wollten sie auch noch nie sehen.
ABER, was man nicht vergessen sollte, ist die grüne Vers.karte!!! Die wollten sie schon mehrmals sehen, vor 2 Wochen sogar bei der Ausreise. :lol: Und ganz wichtig: BY darf darauf NICHT durchge-x-t sein! Wenn man sich jetzt eine neue geben lässt, ist BY nicht mehr im Versichertenbereich! Also Achtung!
Übersetzungen habe ich in der Sache noch nie gebraucht.
andreas2x22 hat geschrieben: Mo 1. Aug 2022, 12:12 ich habe vor, im August mit dem (deutschen) Pkw über Vilnius nach Minsk zu fahren. Visas sind in Arbeit.

- reicht der deutsche Fahrzeugschein aus, oder sollte man wirklich den Fahrzeugbrief (mit beglaubigter Übersetzung) mitnehmen, wie das auf einigen Seiten steht?
- grüne Versicherungskarte und Feuerlöscher ist klar
Der Schein reicht definitiv aus. Der Brief gehört zuhause in der Schublade; der hat auf Reisen nichts zu suchen!!! In D fährt man den Brief ja auch nicht spazieren.
Meinen F.löscher wollte auch noch nie einer sehen, aber es ist immer gut, einen dabei zu haben.
Das gilt übrigens (bezogen auf die Aufenthaltsdauer vor der Grenze) auch für reichlich Getränke. Verlasst euch nicht auf angebotene Verpflegung - es gibt keine! Man lässt euch buchstäblich am langen Arm verrecken. Meine Erfahrung!

Btw: Hat es einen besonderen Grund, über Vilnius nach Minsk zu fahren? Über die polnischen Grenzen Terespol und Bobrowniki ist es bedeutend kürzer, und die Prozedere an den Grenzen sind überall gleich.
Safe water - drink Scotch! ;)
Nikita
Beiträge: 120
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

gestern um 7 Uhr in Berlin gestartet Richtung Brest,
Autobahn in Polen war ganz leer, kaum LKW s auf der rechten Fahrspur,
um 16 genau an der Grenze Terespol angekommen, lange Auto Schlange schon vor dem Übergang,
25 Euro beim polnischen Grenzdienst Strafe bezahlt weil ich keinen Feuerlöscher bei hatte, wer soll das wissen :roll: das der Pflicht ist,
kein Deutsches Nummernschild in der Warteschlange gesehen
um 22.05 Uhr war ich durch die BY Kontrollen, obwohl ich alle Formulare ordnungsgemäss ausgefüllt hatte
musste ich noch in das Zollgebäude hoch, da auch wieder lange Schlange, als ich dranne war wurde der Schalter geschlossen wegen 15 Minuten Pause,
wollten genau wissen wohin ich will in BY , Reisegrund usw, obwohl alles auf den Formularen stand
nochmal 15 Euro bezahlt , für was weiss ich nicht,
6 Stunden hat es gedauert, so lange wie noch nie,
um 23 Uhr Wohnung in Brest bezogen, 2 Tage dann geht es weiter Richtung Minsk, dieses mal aufs Dorf
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (198.38 KiB) 1599 mal betrachtet
Scheka
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Niederländer,. Wie lange bist du bei der Ausreise bzw Einreise gestanden? 24 Stunden Waren ja nur in einer Richtung?! Wie gesagt ein Kumpel ist vor eine Woche hingefahren musste nur 8 Stunden warten, obwohl nur wenige Autos vor ihn waren,. Selbst die 6 Stunden von Nikita sind zu lange, aber das muss man akzeptieren wenn man in dieses Land fährt,. Warum alles in der Welt dauert es jetzt so lange??? Obwohl beim letzten Mal vor 3 Jahren waren es auch 4 Stunden bei mir,.
Wegen dem Feuerlöscher ist mir das auch neu, ist das Pflicht in Polen oder Belarus?? Und wegen der Grünen Karte,.
Warum ist BY da jetzt gestrichen wenn man eine beantragt?! Wahrscheinlich wegen den ganzen Sanktionen!! Was macht man dA?! Ne extra Versicherung für Belarus abschließen an der Grenze oder wie?? Und der internationale Führerschein habe ich nie benötigt,. Denke nicht das es überhaupt bei einer Kontrolle jemand Sehen will , ganz geschweige der Übersetzung,. Interessiert keine Sau

Gut dass wir dieses Jahr nicht hingefahren sind,meine Nerven hätten das nicht ausgehalten, ich wäre wahrscheinlich umgedreht und wieder nach Deutschland gefahren,. Beim Kumpel Haben sie sogar das Auto geröntgt und auf Hebebühne gebracht,. Die deutschen Autos werden jetzt gründlicher untersucht,. Und die fragten jedesmal an der Grenze wo wir den hin wollen und wie lange wir da bleiben,. Als wäre Belarus das Land wo man von Deutschland gerne Einwandert tut, die haben wahrscheinlich Angst das man da für immer bleiben will:-)
Antworten